Informationen Zur Jagd


Ein ehemaliger Bundespräsident, Prof. Theodor Heuss, brachte m.E. es treffend auf den Punkt wenn er über Jäger schrieb:

" Jägerei ist eine Nebenform der Geisteskrankheit!"

So ist es!

Und das 10. Gebot der Waidgerechtigkeit lautet:

" Du sollst die Jagd als Erholung und Erlebnis und nicht als Fleisch- oder Geldquelle betrachten!"

Dann kann man gar nicht so viel fressen, wie man da kotzen möchte, oder? :-(

Was kann der Einzelne nun tun?

Sprecht immer wieder mit euren Freunden und Bekannten über das unglaubliche Unrecht der Jägerei. vielen Menschen ist das einfach noch nicht bekannt oder bewusst!

Informiert euch!

Haltet euch zu Jadgzeiten als Spaziergänger, Mountain-biker, Jogger etc im Wald auf und beobachtet die Jäger! Stellt sie zur Rede über ihr perverses Tun! Seid dabei so laut wie nur möglich. Das kann so manchem unschuldigen Tierchen das Leben retten!

Literaturliste:

"Keine Gnade für Füchse" Dag Frommhold ISBN 3-930424-029

"Die Jagd - ein Mordsspaß" Yvette Wirth ISBN 3-929745-82-8

"Die Gründe Macho-Connection" Wally und Horst Hagen ISBN 3-924044-84-8

"Die Jagd ist nicht mehr zeitgemäß" Walter christiansen ISBN 3-926914-10-6

"Jägerlatein - Über die ökologischen Lügen der Jäger" Dag Frommhold ISBN 3-930424-01-0

"Das Anti-Jagdbuch - von der ökologischen und ethischen Realität des edlen Waidwerks" Dag Fromhold ISBN 3-88721-116-2

"Vom Widersinn der Jagd" Carlo Consiglio Nur direkt beim Verlag zu bestellen: Zweitausendeins-Verlag, PF D - 60381 Frankfurt am Main, Tel. 069 415003

Internet: Informationen zur Jagd

Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!" (Victor Hugo)

Und:

"Jagd ist immer doch eine Form von Krieg!" (Goethe)

"Es hat mir nie eingeleuchtet, was manche Leute für Freude daran haben, Tiere totzuschießen" (Bernhard Grzimek)


Letzte Änderung: 19.2.2002 04:50:43 - Autor: Brigitte Rondholz - Letzter Autor: Brigitte Rondholz
Home