Was Ist Memik


Das Manuskript des in der Zeitschrift für Klassische Naturheilkunde „Natürlich Leben“ veröffentlichten Grund-Artikels über die MEMIK:

Warum kann ich gar nicht wissen, was wahres Glück und wahre Gesundheit wirklich sind?

Als wir trotz allen Abwinkens durch den Zeitgeist dennoch mal das Experiment machten, unsere Ernährung umzustellen, begannen wir zu ahnen, daß wir von vorne bis hinten durchmanipuliert sein könnten, - Opfer von Viren in Seele und Geist = Ungünstigen MEMEN = Irrtümern und Lügen. Denn: Oh Wunder, unsere Gesundheitsprobleme verschwanden nach der Ernährungs-Umstellung. Nahmen wir die alte Ernährungsweise wieder auf, kamen auch die Gesundheitsprobleme wieder. Dies zwang uns die Frage auf: Handelt es sich bei unserer (Ver-) Bildung etwa um eine durch und durch unwahre Gehirnwäsche durch den Zeitgeist?

Ist es vielleicht sogar unmöglich, überhaupt zu wissen, was wahres Leben und wahres Glücklichsein sein könnten, solange wir noch voll durchmanipuliert sind?

Wenn wir auf einem so wichtigen Gebiet wie der Ernährung durch die öffentliche Meinung so extrem irregeführt und dadurch an Leib und Leben geschädigt werden, wie können wir uns da weiter der Illusion hingeben, in den Tipps der öffentlichen Meinung könne über irgendein anderes Lebensgebiet etwas Wahres, etwas unser Leben Förderndes zu finden sein?

Wir begannen auch an den anderen Glaubenssätzen der öffentlichen Meinung zu zweifeln, die uns als Computervirus auf unsere Festplatten eingespielt worden waren. Wieviel unnötige Glücksverluste und Schmerzen werden durch diese öffentliche Meinung laufend über die unwissenden Menschen gebracht, die oft in der naiven Selbsttäuschung leben: „Ich laß mich nicht manipulieren.“ Dabei sind wir der gigantischen Gesundheits- und Glücks-Vernichtungs- Maschinerie mit ihren ununterbrochenen Fehlinformationen überhaupt nicht gewachsen.

Erst das ganz genaue Verstehen, was in Wirklichkeit in der menschlichen Kulturentwicklung geschehen ist, kann zur völligen Klarheit führen:

„Wirklich fast alles, was mir über das Leben eingeimpft worden ist, ist nur mit GEHIRNWÄSCHE zu bezeichnen, die mich dazu brachte, gegen meine Eigeninteressen und die meiner Gemeinschaft zu handeln. Ich habe keine Ahnung, wie wirkliches menschliches Leben aussieht, wenn man nicht durchmanipuliert ist. Aber es ist garantiert vielfach schöner. Und jetzt endlich verstehe ich: Die Gehirnwäsche hat mir schon zum größten Teil die Fähigkeit geraubt, auf natürlichem Wege zu Ausschüttungen von Endorphinen (körpereigenen Glücksstoffen) zu kommen. Diesen Endorphin-Mangel versuche ich mein ganzes Leben lang durch (Konsum-)Sucht auszugleichen, wodurch es unmöglich wird, die naturgegebenen 115 Jahre alt zu werden,- und ohne schmerzhaftes Kranksein schmerzfrei zu sterben. Also muß ich alle meine Glaubenssysteme und Überzeugungen, alle Motive meines Handelns, meine gesamte Persönlichkeit, meinen gesamten Charakter einer Überprüfung unterziehen. Sonst werde ich allerhöchstens im Stile einer Selbstkasteiung einen gesunden Lebensstil auf Dauer beibehalten können. Und soll Selbstkasteiung wirklich unsere Bestimmung sein?“

Was ist also in Wirklichkeit in der Zivilisationsgeschichte geschehen? Die Antwort brauchte eine seit 1972 dauernde Suche in 18 Wissenschaften, wobei praktisch jede Wissenschaft die ihr eigenen Unwahrheiten beinhaltete und dadurch mehr oder weniger lange in die Irre führte. Wie stellt sich das Ergebnis im Jahre 2000, die MEMIK dar?

Alles begann vor ca. 100 000 Jahren. Muscheln wurden offensichtlich erstmals als Zahlungsmittel verwendet. Also hatte die Menschheit ungefähr zu dieser Zeit nicht das Rad, sondern den Tauschhandel, das Dealer-tum, die Arbeitsteilung, unsere gewohnte Form der Marktwirtschaft erfunden.

Die Curies waren intelligent genug, das Forschen mit radioaktivem Material zu „erfinden“, aber sie waren nicht klug genug, zu erkennen, daß sie das umbringen würde. Und es hat sie umgebracht!

Genauso war die Menschheit zwar klug genug, das Dealen zu erfinden, aber bei weitem nicht klug genug, um zu erahnen, was nach den „blendenden“ Anfangserfolgen und Anfangsvorteilen so alles auf sie zukommen würde.

Es kam zu folgender, sich milliardenfach wiederholenden Grundkonstellation:

Zwei Groß-Wirte für „Fressen und Saufen“ konkurrieren um die beste Marktposition. Wer wird sie besetzen,- wer wird aussterben, selektiert werden, seinen Laden zumachen müssen, und wer wird weiterleben? (Variation und Selektion, die Grundmotoren der Evolution!)

Beide stellen sich einen altmodischen Fernseher hin, einen Märchen- und Sagenerzähler oder Mythenerzähler in Menschengestalt. (Heute arbeiten die Nahrungsmittelkonzerne jeweils mit bestimmten Fernsehsendern zusammen, die den Bürgern Märchen erzählen.)

Der erste Märchenerzähler erzählt z.B. Geschichten, die von Aggressionen, Kriegen, Verbrechen, „Jeder gegen Jeden“ handeln, von Unfairness, Härte, Ellenbogeneinsatz usw. Dadurch werden entsprechende Werte und Verhaltensmuster als „normal“ hingestellt und regen zur Nachahmung an. (Ungünstige MEME werden verbreitet.)

Er sagt gewissermaßen: „So müßt Ihr leben, wenn Ihr glücklich werden wollt.“ Und das ist unwahr, stellt eine Manipulation, eine Gehirnwäsche dar.

Der zweite Mythenerzähler erzählt z.B. Geschichten, die handeln von Dingen wie:

Mobbingfreie Fairness, von Tratsch und Klatsch freie Kooperation, Geben und Nehmen, Sich- Vertragen durch klare Verträge und deren Einhaltung, echte Gerechtigkeit durch „Brings vor die Gemeinde“, echte Demokratie, entspanntes, friedfertiges, liebevolles Miteinander, Wiederentdeckung ungeahnter Endorphinausschüttungs-Möglichkeiten durch gemeinschaftliches Singen, Musizieren, Tanzen, gemeinschaftliche Sportevents, Reziproker Altruismus (Gegenseitige Hilfe), Mutualismus (Wechselseitigkeit), Tit for Tat (Wie Du mir, so ich Dir), I´ll scratch your back, you´ll scratch my back, Diskussion der Körperfeindlichkeit, Diskussion stoffwechselgerechter = evolutionärer Gewordenheit gerechtwerdender Ur- Ernährung usw. ( = Günstige MEME!)

Er sagt gewissermaßen: „So müßt Ihr leben, wenn Ihr maximal glücklich und gesund leben wollt!“ Und das sind Wahrheiten, keine Manipulation und keine Gehirnwäsche! Eben günstige MEME.

Welches von den beiden Teams aus Nahrungsmittel-Wirt und Märchenerzähler wird selektiert, verschwindet von der Welt? Und welches beherrscht den Markt und damit die gesamte öffentliche Meinung und Werteentwicklung?

Beim zweiten Geschichtenerzähler mit seinen realistischen Memen entsteht ein Klima, in dem die Menschen sehr viel Spaß miteinander haben, auf natürliche Weise viele Endorphin- Ausschüttungen erleben. In Ihnen ist kein großer Endorphin-Mangel-Druck vorhanden, der sie Fressen und Saufen als Ersatzbefriedigungs-Versuche heranziehen läßt. Oft haben sie rund ums Wirtshaus so viel schöne Dinge mit Menschen zu tun, daß sie gar keine Zeit für Fressen und Saufen und andere (Konsum-) Süchte haben.

Dieser Wirt mit den wahrheitsgemäßen Memen macht zuwenig Umsatz, zuwenig Gewinn. Er kann die hohen Mieten des besten Platzes auf dem Markt nicht bezahlen.

Der erste Märchenerzähler mit seinen ungünstigen Memen hat im Wirtshaus eher ein Klima des Gegeneinanders, des Mißtrauens, der Vereinzelung und Vereinsamung bzw. Versinglung geschaffen. Die Menschen nerven sich gegenseitig, weswegen man sich voneinander zurückzieht. Die Gäste erleiden einen Endorphin-Mangel und gieren von daher unbremsbar nach Suchtstoffen oder allgemein Ersatz-Befriedigungen. Ihr Verstand wird ausgeschaltet. Sie lassen sich auch nicht durch Krankheitsrisiken von dem Konsum der Genußgifte abhalten. Sie sorgen für den bestmöglichen Umsatz.

Dieser Wirt mit den ungünstigen Memen erziehlt maximalen Gewinn. Er und nur er ist es, der den Markt beherrschen wird, und sein Märchenerzähler wird nach und nach die gesamte öffentliche Meinung bilden. Mit seinen Unwahrheiten, Manipulationen, mit seiner Gehirnwäsche, mit seinen Viren in Seele und Geist, mit seinen ungünstigen Memen, mit denen er selber verseucht ist.

Nachdem sich dieser Wettbewerb zwischen „Märchen“-Erzählern und „Wahrheiten“-Erzählern zig-milliardenfach wiederholt hat und jedesmal wieder zum gleichen Ergebnis geführt hat (der „Wahrheiten“-Erzähler verschwindet jedesmal vom Markt), stellt das „normale“ Denken nach 100 000 Jahren ein einziges Sammelsurium von manipulativen Unwahrheiten, ungünstigen Memen dar.

Unser gesamtes gewohntes arbeitsteiliges System besteht daraus, unbewußt durch manipulative Unwahrheiten den potentiellen Kunden derart zu schaden, daß sie dann vermeintlich oder tatsächlich meine Produkte oder Dienstleistungen brauchen und sie kaufen.

Das alles zu ändern ist eine Kleinigkeit, die fertig entwickelt vorliegt. Es ist längst möglich, den Computer-Virus „Gehirnwäsche durch den Zeitgeist“ nach und nach von der Festplatte zu werfen, die Durchseuchung mit geistigen oder seelischen Viren zu beenden.

Die Anfangsidee ist, daß ich gar nicht wissen kann, was echtes Glücklichsein ist, da ich bis jetzt ja immer nur im geistigen Gefängnis der Unmengen von Manipulationen saß, die ja nur ein einziges Ziel haben: Mir jedes natürliche Glücklichsein unmöglich zu machen, innerlich zu verbieten, damit ich Drogen, Genußgifte aller Art kaufe. Kaufe. Kaufe. Kaufe!


Letzte Änderung: 17.9.2002 23:33:04 - Autor: Brigitte Rondholz - Letzter Autor: Sarah
Home