Mikes Seite


Name: Michael Berghuber

Alter: 42

Größe: 1,82 m

Gewicht: jetzt 74 kg, vor Ernährungsumstellung immer ca. 78-83 kg

Beruf: Softwaretechniker (Programmierer im technischen Bereich)

Familie: verheiratet seit 1988, ein Sohn geb. November 1993

Wohnort: Wochentags in der Stadt Linz (Österreich), am Wochenende in Wochenendhaus im Mühlviertel (bei Helfenberg nahe der Tschechischen Grenze)

Kontakt: Email: michael.berghuber@gmx.at

Hobbys: Sport zwar regelmäßig ab keineswegs fanatisch: Radfahren (mit Rennrad oder mit MTB), Bergwandern, Joggen; dann noch generell Natur und Ruhe genießen, ob in den Bergen oder auch beim Wochenendhaus im Garten, lesen und gelegentlich auch Musik hören

Rohkost: Begonnen damit habe ich meine Ernährungsumstellung im Okt. 2003 ausgehend von einer im gutbürgerlichen Sinn gesunden aber aus heutiger Sicht halt doch ziemlich falschen Ernährung. Zwar habe ich generell brav Vollkornprodukte und relativ viel Obst gegessen, sowie Zucker weitgehend gemieden aber leider auch zu viel Milchprodukte und Kochkost (vor allem Vollkornbrot) und zu wenig Gemüse. Auch Fleisch gab’s zwar nicht täglich aber doch regelmäßig. Wenigstens habe ich typische Industrieprodukte wie Cola&Co, Fertigprodukte, generell alles aus Auszugsmehlen und mit viel Zucker weitgehend gemieden und schon lange viel Wert auf Bio-Lebensmittel gelegt.



Seit Ende Jänner 2004 habe ich wenigstens schon Fleisch/Fisch vollkommen aus meinen Speiseplan gestrichen und auch sonstige tierische Produkte esse ich nur mehr in kleineren Mengen als früher (maximal zwei- bis dreimal pro Woche). 

Den täglichen Anteil an Wildpflanzen (vor allem Löwenzahn und Brennessel, aber auch Girsch, Sauerampfer, Spitzwegerich, etc.) konnte ich außerhalb der Winterzeit auf einen meiner Meinung nach recht guten Wert steigern. Die meisten Wildkräuter esse ich allerdings nicht pur sondern zum Obst.

Mein Rohkostanteil schwankt zwischen 50-90% am Wochenende und normal 100% (oder fast 100%) unter der Woche. Im Wochenmittel bin ich immerhin bei gut 80%.

Meine Frau und damit auch unser Sohn sind beide leider meilenweit von einer vegetarischen Ernährung entfernt geschweige denn von einer veganen Rohkost. Das macht die Sache für mich natürlich auch nicht gerade leichter.

Momentan bin ich mich mit meiner Ernährung eigentlich recht zufrieden aber langfristig habe ich schon das Ziel den Rohkostanteil weiter zu steigern und ohne Zwänge einmal einen Rohkostanteil von 100% oder zumindest fast 100% zu erreichen.


Letzte Änderung: 10.1.2007 09:54:08 - Autor: Brigitte Rondholz - Letzter Autor: Mike
Home