Warum Fasten Bei Entzuendungen


Warum ist FASTEN bei Entzündungen so wichtig (besonders bei Schlechtköstlern)?

Nach jeder Schlechtkostmahlzeit sind die sogenannten Freßzellen des Immunsysrem des Körpers, die Makrophagen*, damit beschäftigt, alle Fett-Tröpfchen aus dem Blutplasma zu beseitigen. Deshalb fallen sie bei der üblichen Fleisch-Zivilisationskost dreimal täglich für mindestens zwei Stunden als körpereigene Abwehrmaßname aus. Heilerdefasten bewirkt, daß sie sich nun endlich voll dem Entgiften von entzündungseigenen Substanzen widmen können.

*Makrophagen sind sogenannte "Fresszellen". Sie sind wesentlicher Bestandteil des Immunsystems. Sie erkennen fremde Eiweisstrukturen, umschliessen in den Körper eingedrungene Erreger, stülpen diese in ihr Zellinneres und bauen sie dort ab. Auch lebende Tumorzellen vermögen sie zu zerstören. http://www.50plus.at/Default.htm?http%3A//www.50plus.at/lexikon/makrophagen.htm


Letzte Änderung: 9.10.2004 06:34:20 - Autor: Brigitte Rondholz - Letzter Autor: Brigitte Rondholz
Home